Vorsicht Baustelle!

Von diesem Thema angelockt, kamen letzten Samstag 55 Kinder zum Kinderaktionstag ins Gemeindehaus.

Wir erlebten, wie Nehemia mit Krisen in seinem Leben umging und tatkräftig den Wiederaufbau der Stadtmauer von Jerusalem umgesetzt hat. Im Gebet können wir Gott unser Herz ausschütten und darauf vertrauen, dass er uns zur Seite steht. Das konnten wir von Nehemia lernen.

Wir hatten einen gesegneten gemeinsamen Tag mit vielen Bastel- und Spielangeboten und einem großartigen Gott, an den wir uns immer wenden dürfen.

Sonntags fand der Kinderaktionstag dann mit einem Frühstück und Gottesdienst für die ganze Familie noch einen krönenden Abschluss.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Mitarbeitern, die diesen Kinderaktionstag ermöglicht haben!

Daniela Hirschmüller


In der Karwoche finden auch in diesem Jahr wieder von Montag bis Mittwoch jeweils um 19.30 Uhr Passionsandachten im Saal des Gemeindehauses statt. Anders als in den Vorjahren werden wir uns in diesem Jahr ganz auf die Passionstexte „nur“ eines Evangelisten konzentrieren. Im Hören auf Passionstexte auf dem Johannesevangelium, in der Stille, im gemeinsamen Singen und Beten und mit schöner musikalischer Umrahmung nehmen wir uns an jedem Abend etwa 30 Minuten Zeit, um Jesus gedanklich auf seinem Weg ans Kreuz zu begleiten. Die Stationen sind:

  • Montag:   Die Fußwaschung (13,1ff) & Die Gefangennahme (18,1ff)
  • Dienstag:   Verleugnung des Petrus (13,36ff &18,15ff) & Das Verhör (18,12ff)
  • Mittwoch:   Geißelung und Verspottung (19,1ff) & Die Verurteilung zum Tod (19,6ff)
  • Freitag:   Jesus stirbt am Kreuz (19,16ff) – Gottesdienst

Herzliche Einladung!


Am Donnerstag, den 4. April findet wieder ein Sing- und Gebetabend um 20 Uhr im Saal des Gemeindehauses statt. Wie gewohnt nehmen wir uns etwa eine Stunde Zeit, um miteinander zu singen und um in der Stille zu beten. Gesungen werden überwiegend neuere (und teilweise auch englischsprachige) Lobpreislieder – je nach Vorbereitungsteam mit Gitarre, Klavier, Cajon,… .

Der Abend steht allen Interessierten offen.

Herzliche Einladung zum Singen und Beten!


Am Nachmittag des 16. März 2019 fand unsere Minikirche für Eltern und Kleinkinder im gut besuchten Evangelischen Gemeindehaus statt. Die beliebte Puppe Lotta entführte die Kinder dieses Mal in die Welt der fremden Sprachen und lenkte somit zum Thema des Gottesdienstes, dem „Turmbau zu Babel“ hin. Die Kinder erfuhren, dass es damals Menschen in einer Stadt gab, welche eine Sprache sprachen und daher gut zusammenarbeiten konnten.

Eines Tages begannen einige von ihnen einen Turm zu bauen, der bis zum Himmel reichen sollte. Sie wollten so groß sein wie Gott, Ruhm ernten und mehr Macht gewinnen. Mit viel Eifer und Energie bauten die Menschen an diesem Turm. Aber Gott gefiel ihr Hochmut nicht. Er wusste, dass es für den Bau des Turmes nicht nur Zusammenhalt und Muskelkraft braucht, sondern vor allem die Sprache, um sich auf der Baustelle zu verständigen. So veränderte er diese. Nun konnten sie sich nicht mehr mühelos verstehen. Die einen sprachen Deutsch, die anderen Englisch, die nächsten Russisch. Jeder eine andere Sprache. Dadurch stoppte der Bau des Turmes und die Menschen gingen in verschiedene Himmelsrichtungen weg.

Beim Gottesdienst hatten die Kinder viel Spaß beim gemeinsamen Bau eines eigenen Turmes aus Lego-Bausteinen. Es wurden Lieder gesungen und gemeinsam gebetet. Im Anschluss bot sich den kleinen Teilnehmern und ihren Eltern die Gelegenheit, sich mit Hefegebäck und Knabbereien zu stärken. Sie hatten die Möglichkeit zu malen, einen Turm aus bunten Rechtecken zu kleben und als Vorbereitung auf den nahenden Frühling ein kleines Vogelhäuschen zu basteln. Wer noch nicht genug vom Bauen hatte, konnte weitere Bausteine aufeinanderschichten.

Vielen Dank an die vielen Helfer rund um den Gottesdienst.

Die nächste Minikirche findet am 06. Juli 2019 um 15:30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus statt.




Dietmar Bichler,

1959 geboren, hat eine handwerkliche Ausbildung bei Porsche und ein Studium der Fahrzeug- und Schweißtechnik an der FH Ulm abgeschlossen und so seinen Weg in der Automobilbranche begonnen.

1982 trat er als Projektleiter Verfahrenstechnik in das Unternehmen Bertrandt ein, den globalen Anbieter von Entwicklungsdienstleistungen u.a. der Fahrzeug- und Luftfahrtindustrie, der auch in Mönsheim einen großen Standort hat.

Nach verschiedenen Stationen als Prokurist und Geschäftsleiter war er von 2001 bis 2019 Vorstandsvorsitzender der Bertrandt AG, Ehningen, und hat seither den Vorsitz des Aufsichtsrats inne. Daneben ist er noch im Aufsichtsrat der MAHLE GmbH, Stuttgart, der Lindauer DORNIER GmbH, Lindau, und weiterer Unternehmen.

Er erläutert in seinem Vortrag die aktuelle Entwicklung der Autoindustrie mit den Möglichkeiten, die sich in Zukunft bieten, und den Grenzen, die der Mobilität gesetzt sind.

Fürs leibliche Wohl ist wie immer in gewohnter Weise gesorgt.

Es lädt ein:
Das Team „Männervesper“ der Evangelischen Kirchengemeinde 71297 Mönsheim, Tel. 07044 7304                             


Gottesdienstopfer:  
- für Aufgaben in der eigenen Kirchengemeinde (KGR) 728,85 €
- für die Diakonie in der Landesirche (OKR) 162,65 €
- für den Gideonbund (KGR) 310,80 €
Spenden:  
- für unsere Gemeindearbeit 50,00 €
- für die Kirchensanierung 2.883,56 €
- für unsere Jugendreferentenstelle 1.075,00 €
- für die Minikiche 47,30 €
- an Bethesda Afrika (Bibelabend) 81,70 €
Erlöse aus Aktionen:  
- Konzert des LAKI-PopChores (Kirchensanierung) 542,70 €
- Schlachtfest (Kirchensanierung) 1.301,53 €
- Spendenkirchen (Kirchensanierung) 1.254,18 €
Freiwilliger Gemeindebeitrag 2018/19:  
- Projekt 1: Kirchensanierung 0,00 €
- Projekt 2: Jugendreferentenstelle 0,00 €
- Projekt 3: "Wo am Nötigsten" 0,00 €

 

Wir danken von Herzen für alle Opfer und Spenden.


Das Schlachtfest unserer Kirchengemeinde am 9. Februar war ein voller Erfolg. Dass sich so viele Friolzheimer (und Auswärtige) auf den Weg ins Gemeindehaus machen würden, überstieg die Erwartungen des Vorbereitungsteams bei Weitem. Wunderbar! Wir hoffen sehr, dass es allen geschmeckt hat und dass Sie einen schönen Abend in Gemeinschaft erleben konnten.

Unser herzlicher Dank geht an die rund 20 Gemeindeglieder, die im Vorfeld alles geplant und am Tag selbst tatkräftig angepackt haben, damit das Schlachtfest durchgeführt werden konnte.

Der Erlös des Abends kommt unserer Kirchensanierung zugute.

 

Wie zuvor veröffentlicht, wurden am Schlachtfest auch die Spendenkirchen eingesammelt und gewogen.

Viele Anwesende verschätzten sich kräftig und waren erstaunt über das Ergebnis: 25 Kilogramm brachte das gesammelte Kleingeld auf die Waage. Unser Konfirmand Alexander Abt lag mit seiner Schätzung nahe dran und sicherte sich so als Preis einen kl. Geschenkkorb.

In einer spontan durchgeführten zweiten Schätzrunde zur Gesamtsumme des Geldes wurden gegen die Bezahlung von jeweils einem Euro weitere 43 Tippzettel abgegeben. In dieser Runde tippte nun unser Pfarrer (lauthals) völlig daneben, denn die Auszählung des vielen Kleingeldes ergab eine Summe von insgesamt 1254,18 €. Ein tolles Ergebnis ist das und zugleich eine große Hilfe zur weiteren Finanzierung unserer Kirchensanierung. Da auf einem Tippzettel mit 1150,60 € leider kein Name stand, ist Michael Spieth mit seinem Tipp von 1111,11 € der Gewinner dieser zweiten Runde.

Herzlichen Dank allen Sammlern und Spendern!


Pfarrer

Christoph Fritz
Kirchstraße 15
71292 Friolzheim
Tel.: 07044 / 938346
Fax: 07044 / 938835
Mail: Pfarramt.Friolzheim@elkw.de