Entstanden ist das Logo unserer Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit dem Friolzheimer Grafiker Dieter Betz. Nach mehrmaligen Beratungen wurde unser Logo schließlich in der Kirchengemeinderatssitzung am 10. Dezember 2014 einstimmig verabschiedet.

Der Turm und das angedeutete Kirchendach weisen auf den zentralen Ort unseres Gemeindelebens hin. Seit vielen hundert Jahren treffen sich in unserer Agapitus-Kirche Christen aus Friolzheim zum Gottesdienst. Und auch heute noch ist die Kirche – trotz der Fülle an Gruppen, Kreisen und Veranstaltungen im Gemeindehaus – der zentrale Ort unseres Gemeindelebens. Jung und Alt kommen hier Woche für Woche im Gottesdienst zusammen, um Gottes Liebe zu feiern.

Gott sei Dank ist die Kirche aber nicht nur ein Gebäude. Das macht der Fisch deutlich, der Schwung und Leben in unser Logo bringt; so wie auch die weit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Schwung und Leben in unsere Kirchengemeinde bringen. Die Farbe des Fisches ist nicht nur die offizielle Farbe der ev. Landeskirche, sondern zugleich steht die Farbe violett liturgisch gesehen auch für die Buße. Das macht deutlich: Unsere Kirchengemeinde ist ein Ort, an dem Menschen umkehren können in die offenen Arme Gottes.

Doch das Fischsymbol hat auch noch eine tiefere Bedeutung. Es diente in den ersten Jahrhunderten als geheimes Erkennungszeichen unter (verfolgten) Christen. Heute begegnet uns das Fischsymbol z.B. noch als beliebter Autoaufkleber unter Christen. Der Grund dafür ist, dass „Fisch“ auf griechisch „ICHTHYS“ heißt. Die einzelnen Buchstaben dieses Wortes stehen für die Anfangsbuchstaben eines zutiefst christlichen Bekenntnisses: IESOUS CHRISTOS THEOU YIOS SOTER = Jesus Christus, Gottes Sohn, Erlöser. In diesen wenigen Worten wird der Selbstanspruch Jesu auf den Punkt gebracht. Deshalb muss genau dieser Anspruch Jesu bis heute auch in unserer Kirchengemeinde immer wieder neu laut werden: Jesus ist der Messias, der Sohn Gottes und der Erlöser der Welt. Andersherum gesagt: Wenn dieses Bekenntnis bei uns nicht mehr verkündet und geglaubt wird, hören wir auf, Kirche Jesu zu sein. Dann fehlt der Fisch als Fundament unserer Kirchengemeinde.

Nicht zuletzt verweist auch das Kreuz oben auf dem Kirchturm auf den gekreuzigten und auferstandenen Herrn unserer Kirchengemeinde.